Tansania

Baumprojekt in Tansania

Sie möchten wissen, wo die Bäume gepflanzt werden und ob das Geld, das Sie in Bäume investieren, auch wirklich im Projekt ankommen? Das ist absolut verständlich. Uns liegt Transparenz sehr am Herzen, damit Sie ein gutes Gefühl haben, mit SHOP&TREE das Richtige zu tun. Hier finden Sie einige Antworten auf Fragen, die uns immer wieder gestellt werden. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte. Wir beantworten gerne alles, was Sie wissen möchten.

Wo werden die Bäume gepflanzt?
Im Nordosten von Tansania in der Region Tanga. Zu dem Projekt gehören rund 230.700 Hektar Land mit fünfzehn verschiedenen Einzelflächen und einem mehrjährigen Bepflanzungsplan.

Werden die Bäume auch wirklich gepflanzt?
Ja, zu 100% und mehr. Ich als Inhaberin von SHOP&TREE garantiere, die Anzahl der Bäume in Tansania zu pflanzen, die mit einer Umweltpauschale mit uns vereinbart sind und bezahlt werden. Nicht jeder Samen gedeiht und nicht jeder kleine Baumsetzling wird groß und stark genug für die Auspflanzung im Freiland. Das sind die Gesetze der Natur. Und weil wir das nicht ändern können, pflanzen wir etwa 20% mehr Bäume als wir müssten.
So stellen wir sicher, dass die Anzahl der erworbenen Bäume nachher auch wirklich überlebt.

Wem gehört das Land, auf dem die Bäume gepflanzt werden?
Es gibt drei verschiedene Kategorien:

  • Natur-Reservate = Areale mit einem besonderen Wert, die durch die Regierung geschützt sind.
  • Allgemeine Waldflächen = öffentlich zugänglich, die den Dörfern oder Gemeinden gehören.
  • Agroforst-Projekte = das Land gehört den Farmern.

100% Baum-Pflanz-Garantie

Welche Bäume werden gepflanzt?
Im eigentlichen Sinne werden in Baumschulen Bäume aus Samen gezüchtet. Erst wenn die Baumsetzlinge groß genug sind und im Freigelände selbständig überleben können, werden sie auf geeigneten Flächen und nach einem detaillierten Pflanzungsplan in Handarbeit ausgepflanzt. Es handelt sich um:

  1. Verschiedene Grünbäume, die primär der Wiederbewaldung, Renaturierung oder Rekultvierung von Land und der allgemeinen Bio-Diversifizierung dienen.
  2. Nutzpflanzen für Agroforst-Projekte, bei denen arme Farmer Setzlinge von Nutzpflanzen bekommen, um diese anzubauen und später vom Erlös der Früchte/Ernte zu leben.

Der Fokus liegt grundsätzlich auf einheimischen Baumsorten, wie z.B. Sialabaum, Eukalyptus, Ölbaum, ostafrikanisches Kampferholz, Kapfeige, Meerrettichbaum, Obstbäume (Apfel, Feigen, Pfirsich, Loquats…), Kaffeebäume, Bananenstauden u.v.a.

Wie werden Schädlinge bekämpft? Kommen Pestitzide zum Einsatz?
Alle Flächen werden ausschließlich als Mischkulturen mit einer hohen Bio-Diversität angelegt, keine Monokulturen.
Pestizide werden dabei nicht benötigt, weil man auf folgende Maßnahmen setzt:

  • Hohe Pflanzen-Diversität = Schädlinge befallen selten unter-schiedliche Arten gleichermaßen, so dass ihre Ausbreitung auf ganz ursprüngliche Weise erschwert wird.
  • Natürliche Schädlingsbekämpfern = manche Tiere fressen unliebsame Insekten, wie z.B. Enten.

Welchen Nutzen hat das Züchten und Pflanzen von Bäumen in Tansania?
Ein nachhaltiges Baumprojekt in Tansania hat mehrere wichtige Aufgaben.

  1. Beitrag zum Klimaschutz, weil Bäume Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre binden.
  2. Bäume wandeln mit Hilfe der Photosynthese Kohlendioxid (CO2) in Sauerstoff (O2) um, den alle Lebewesen zum Atmen brauchen. Dabei ist es für das globale Klima unerheblich, wo auf der Welt die Bäume wachsen.
  3. In Tansania kann man mit einer bestimmten Summe Geld mehr Bäume pflanzen als in anderen Ländern, z.B. Deutschland. Preisvorteil: in Deutschland kann 1 Baum bis zu € 100 kosten, in Tansania pflanzen wir 1 Baum für € 1-2.
  4. Unterstützung von mehreren der globalen 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), gemäß Agenda 2030. 
  5. Mit der Arbeit in der Baumschule und der manuellen Auspflanzung der Baumsetzlinge im freien Gelände werden wertvolle Arbeitsplätze geschaffen, die ganzen Familien den Weg aus der Armut ebnen.

Mit Online Shops Gutes tun.

Monatliche Durchschnittseinkommen im Überblick:
– Tansania: € 60
– Deutschland: € 3.616
– Österreich: € 3.831
– Schweiz: € 6.364
– UK: € 3.143
– USA: € 4.902

Wir alle wissen, dass nicht jeder bei uns so viel Geld verdient.
In Tansania auch nicht.
Das heißt: Mit dem Baumprojekt in Tansania

  • leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz,
  • schaffen Sie wertvolle Arbeitsplätze und
  • helfen armen Menschen aus der Armut.

Wie wird die lokale Bevölkerung mit dem Baumprojekt unterstützt? 

  • Es werden zahlreiche Arbeitsplätze für Erwachsene geschaffen, keine Kinderarbeit. Viele Menschen finden eine Existenzgrundlage und entgehen so Hunger und Armut.
  • Der Inhaber der Baumschule hat ein Schulprojekt für umliegende Schulen aufgelegt: 2x pro Woche 1 Stunde kostenlosen Zusatzunterricht zum Thema Eigenstänigkeit, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Die Kinder werden hier auf das Leben nach der Schule bzw. dem Studium vorbereitet. Er engagiert außerdem sich in der Politik, damit Nachhaltigkeit ein festes Schulfach wird.
  • Es gibt eigene Baumschulen für Unterrichtszwecke, in denen die Kinder den Umgang mit Setzlingen lernen, Bäumchen züchten und diese später auf den Feldern der Familie oder Freunden selbst auspflanzen zu können.